Seiten

Mittwoch, 9. August 2017

Unser Einzug in ein neues Zuhause

Mit den Anforderungen steigt auch der Anspruch an das Material ... und Schuhe kann man eh nie genug haben. 

Nachdem ich bei Elke gelesen hatte, dass sie verschiedene Schuhe für verschiedene Lauftrainings trägt, habe ich sie direkt angeschrieben, um mir die Sache genauer erklären zu lassen. Check! Außerdem gab sie mir noch Tipps für den Schuhkauf, nämlich, dass ich z. B. auch vor dem Laden mit den Schuhen laufen soll, um ein Gefühl dafür zu kriegen und dass jeder gute Händler dieses zulassen würde.

Gestern bin ich nach Krefeld gefahren, um mich bei Laufsport Bunert in Punkto des richtigen Schuhwerks beraten und eventuell eine Laufband-Analyse machen zu lassen und dann - dazu bin ich doch zu sehr Mädchen - nicht nur gegebenfalls neue Schuhe zu erwerben, ist ja klar ... 

Ich marschierte also frohen Mutes in den Laden und erstarrte fast vor Ehrfurcht. Ob ich hier richtig bin, ich kleiner Anfänger ... aber zu spät, ich wurde gesichtet und unter die Fittiche der Verkäuferin genommen. Sie fragte, ob ich eine Laufbandanalyse machen wollte, Kostenpunkt 20 Euro, wenn ich keine Schuhe kaufe, ansonsten ist es gratis. Na und ob ich wollte ... Also Schuhe aus, Socken aus, Hose hochgekrempelt, ab auf's Band und los getrabt. Ging ganz schnell und hat auch gar nicht weh getan, dann noch einmal in die Hocke gehen - zum Glück hatte ich eine Stretch-Jeans an - um die Beweglichkeit der Gelenke zu testen. Aber alles toppo. Als nächstes kam dann der Abrolltest. Dazu sollte ich auf einer Matte gehen, auf der dann das Abrollverhalten meiner Füße dargestellt wurde. Nun, könnte besser sein aber ich kann überleben und links ist eh gut.

Okeeeeh, und nun der Teil, der mir das Funkeln in die Augen trieb, der mich in eine Aura aus Glitzer hüllte ... die Schuhe! Yeah! Bunt und weich und ... Aber gut, was soll ich jetzt groß erzählen? Schuhe probiert, nicht für gut befunden, weitere Schuhe probiert, ein paar Meter auf der Straße getrabt, in die engere Wahl genommen, die nächsten Schuhe probiert, getrabt, neue Abrollanalyse, perfekt! Sphärische Gesänge umgaben mich, aber ich habe zum Glück nicht mitgesungen. Naja, und wenn ich schon mal hier bin ... hüstel ... hätte ich gerne noch ein zweites Paar!

Das Blöde ist jetzt nur, dass ich mir gestern Abend, als ich noch mal aufgestanden bin, um ein wenig in der Triathlon-Bibel zu lesen, ich mir deratig den kleinen Zeh am Bettfuß angehauen habe, dass ich quasi gelähmt bin und Heute, in der horizontalen angekettet auf dem Sofa, sozusagen, das Dasein eines Zappelphillips fristen muss. Menno!

Kommentare:

  1. Hallo Irina,
    bei dem Titel dachte ich ja erst noch, wie jetzt, die zieht mal eben AUS? Aber es sind ja Deine neuen schicken Wegbegleiter, die bei Euch EINziehen! Da ist es ja dann megablöde, wenn Dir der Zeh jetzt einen Strich durch die Rechnung des Ausprobierens macht! Zu Bunert gehen wir in Köln auch immer, viel Auswahl, gute Beratung.
    Dann wünsche ich schnelle Zehgenesung und flotten Start mit den neuen Freunden!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber echt, jetzt sitzen hier schon drei und scharren mit den Hufen, Mizuno, Brooks und ich. Misto!

      Neee, wir ziehen nicht so schnell aus, wir sind doch erst vor 24 Jahren eingezogen :D

      Löschen
  2. Ja, so eine Laufberatung ist klasse. Ich bin auf diese Weise zu meinen La Sportiva Trailrunners gekommen. Seitdem habe ich weder Fuß- noch Schienbein- noch Wadenprobleme und zum Nordic Walking taugen sie prima.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, es ist krass, was das richtige Schuhwerk ausmacht, bzw. das Falsche für Auswirkungen hat.

      Löschen
  3. Liebe Irina,
    holla die Waldfee, jetzt gibst du aber Gas! :)
    Finde ich super, dass du 4 so hübsche neue Motivatoren bei dir einziehen lässt! Die helfen dir über so manchen schwierigen Kilometer drüber. Da spreche ich aus Erfahrung, schließlich habe ich da auch so einige (viele) bei mir! :D
    Triathlonbibel?? Welche denn??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,

      ja, ich bin gespannt und schon ganz zappelig, wann ich endlich wieder auf die Piste kann ... uuuupsi, und das aus meinem Mund ... *lach* ...

      Ich habe das Buch 'Ich kann Triathlon' und finde es sehr informativ. Im Moment bin ich an der Stelle, wo man Wechselzonen-Training machen soll, bzw. es erklärt wird. Nun, ich würde am liebsten sofort vom Schwimmbad auf's Rad sprinten, aber ich befürchte, dass ich den Dorfbewohnern den Schock ihres Lebens bereiten würde, wenn ich im Badeanzug auf dem Rennrad durch den Ort rase :-D

      Ich überlege gerade, ob ich in einen Verein eintreten sollte.

      Löschen
    2. Das Buch muss ich mir mal anschauen!
      Ich würde dir schon einen Verein empfehlen. Denn auch ein gutes Buch kann nicht alle Fragen beantworten, die während der Vorbereitung auf einen Triathlon auftauchen. Vereinskollegen aber schon! ;)
      Und: es macht einfach mehr Spass, zu zweit oder zu vielt im Badeanzug auf dem Rennrad durch die Gegend zu rasen! :D

      Löschen
    3. Ich traue mich noch nicht so recht, weil ich ja nicht richtig schwimmen kann und auch noch so langsam laufe.

      Die Frau eines Mitstreiters aus der Abnehm-Gruppe ist Schwimmlehrerin, wohl für Kinder, und ich wollte da mal nachfragen, ob sie mir Kraulen beibringen kann.

      Die Verkäuferin bei Brunert hat mir auch schon ganz viele Tipps gegeben, z. B. auch mit dem Koppeltraining Rad/Laufen, oder mit der Brille, oder mit den Wechselzonen, falls es zwei geben sollte. Außerdem, und das ist hochinteressant, gibt es hier in der Nähe, in dem Ort, wo wir vorher gewohnt haben, einen Schnuppertriathlon. 200 m Schwimmen, 10 km Rad und 2 km Laufen und sie hat mir die Seite vom Wettkampfkalender aufgeschrieben. Ach so, der Schnuppertriathlon ist schon in 3 Wochen, das ist mir dann doch zu schnell ... obwohl ich trotzdem angefixxt bin.

      Löschen
    4. Ach, ich habe mich vertan, das Buch heißt: "Du kannst Triathlon!" :-)

      Löschen
    5. Danke! Jetzt habe ich es gefunden. :)

      Dann geh doch einfach zu dem Volkstriathlon zuschauen! Vielleicht sogar in die Nähe der Wechselzone, da kannst du auch viel sehen/lernen! (Wie es funktioniert, oder eben nicht!)
      Ich fand die DVD "Wechselzeiten" auch sehr motivierend - informativ!

      Löschen
    6. http://wechselzeiten-film.de/

      Löschen
  4. Unglaublich....Dein Enthusiasmus. Heute kam raus, daß meine Wirbelsäule eine Skoliose bildet und im Brustbereich ist die Arthrose angekommen.
    Leichter Sport *üarks* wie Schwimmen und Radfahren wäre jetzt angesagt. Komisch, Motorradfahren war in der Aufzählung nicht dabei....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, seltsam, ne? Dabei weiss doch jeder, dass auch Motorradfahren Sport ist. Die Rennen laufen schliesslich auch in den Sportsendungen :)

      Löschen
    2. Kein mBike? Das ist bitter ... aber Fahrradfahren? Du hast doch wegen der Ente ein lädiertes Knie? Du kannst aber ruhig schwimmen gehen. So groß, wie du bist, bist du schneller durch :-)

      Das mit deinen Knochengerüst tut mir echt leid, wo doch mit 50 das Leben eigentlich erst anfängt. Ich drücke dir die Daumen *)

      Löschen
  5. Oha. Von " ich hasse laifen" zu schicken neuen Schuhen. Noch dazu im Doppelpack. Staun. Da hat sich dein innerer Schweinehund aber mächtig beruhigt und schnurrt jetzt wie ein Kätzchen, immer auf dem Sprung nach draussen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laufen ist gar nicht so schlimm ... *lach* ... man muss nur die Einstellung ändern :-)

      Löschen
  6. Liebe Irina,
    tja, eben noch das Laufen gehasst .... und schon zwei paar Laufschuhe gekauft :-)))
    Frau eben. Wir wissen, worauf es ankommt.
    Ich hoffe, der Fußzeh geht es wieder besser.
    Ich schließe mich auch Doris's Meinung an: ein Verein ist schon gut bei sowas. Da haste auch immer Leute, die du fragen kannst. (ansonsten kannst du natürlich auch mich fragen, ich bin ja quasi schon ein alter Hase :-| ) Und wenn du irgendwann mal eine längere Distanz als eine Sprintdistanz machen willst, bekommste über einen Verein einen Startpass (nur über Verein möglich) und ersparst dir damit die ganzen Tageslizens-Gebühren.
    Aber egal, es macht halt einfach auch Spaß mit anderen zusammen zu trainieren. Und gerade so ein Wechseltraining wirkt gar nicht mehr soooo bekloppt, wenn es mehrere machen :-))))
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß. Mit den neuen Tretern, mit dem Laufen, mit dem Wechsel und überhaupt :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      so, ich habe es getan. Ich habe Kontakt mit dem Verein aufgenommen, meine grottigen Ergebnisse mitgeteilt und gefragt, ob das ein Problem sei. Jetzt heißt es abwarten und den Puls wieder runter bringen.

      Vielen Dank für das Frageangebot, du wirst es noch bereuen :-D
      LG's Irina

      Löschen
  7. Solch ein Turnschuhspezialgeschäft ist auch bei mir an der Ecke. Die haben ein Laufband, sogar einen kleinen Crossparcour und immer die beste Beratung (hab ich gelesen, ich selbst hab nur ein Paar Turnschuhe).
    Aber lustig ist, dass man dort immer wieder Leute sieht, die mit neuen Schuhen eine Probefahrt machen. Dann sieht man den Banker im Anzug, oder die Frau im Kleid mit funkelnagelneuen Turnschuhen ein Stück die Straße auf und ab rennen. Das ist schon cool, andererseits mach ich nicht mal mit dem Motorrad eine Probefahrt, bevor ich es kaufe. Ich weiß doch, welches mir steht :-)
    Viel Vergnügen bei deinem neuen Laufhobby, liebe Funny. Du bist eben PowerGirl...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir war das zuerst auch etwas peinlich, vor allem, als drei knackige Dachdecker da lang gingen, aber dann war ich stolz, dass ich das kann :-)

      Hey, Baby, ich kann das ... *besonders stolzfett grins* ...

      Löschen
  8. Du bist verrückt.
    ...
    Ich hab 2 x beim Leipzig-Triathlon teilgenommen (Olympische Distanz, sehr lange her).
    Beim ersten mal bin ich beim Laufen eingebrochen weil ich die Länge der Gesamtstrecke nicht im Körper hatte. Wider die Ratschläge der Erfahrenen vorher nicht ausprobiert. Kam bei 2:32 ins Ziel gekrochen.
    Zwei Jahre später war ich besser vorbereitet. Ich meine, bei 2:10 war ich drin.
    Beim dritten Mal habe ich nur zugeschaut.
    Wer da alles VOR 2:10 ins Ziel kam (!!)
    Teilweise 2-3 x so alt wie ich .. Puh !
    Seitdem hab ich es nie wieder versucht :-))))
    Probier es vorher unbedingt einmal aus (also den Wettkampf als solchen durchspielen) ;-)
    Du bist so verrückt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, ich bemühe mich redlich :-D

      Warum wundert es mich jetzt eigentlich nicht, dass du das auch schon gemacht hast. Ich bin begeistert. Aber direkt olympische Distanz, ist echt krass und es ist toll, das überhaupt zu finishen, finde ich. Mich hat jetzt jemand auf einen Schnuppertriathlon (sogar in dem Ort, in dem wir früher gewohnt haben und ich ungefähr wüsste, wo ich gerade lang radel) aufmerksam gemacht. 200 Meter schwimmen, 10 Kilometer Rad und 2 Kilometer laufen. Das erschien mir dann aber doch ein wenig unattraktiv :-)
      LG's Irina

      Löschen
    2. Neiiin, ... "unattraktiv" Tzzt !
      Das ist dann eben ein "Sprint".
      Und zum Eingewöhnen das Beste.

      Löschen