Seiten

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Eine Chance für Kartoffelbrei

"Ok, Laufen fällt aus, was also tun?" hirne ich so vor mich hin, als der Geistesblitz einschlägt. "Toffi, mein alter Freund, stehst unbeachtet in der Garage und wartest geduldig auf deine Stunde!" und so hole ich Kartoffelbrei, mein Kickbike, aus der Garage und rollere erst einmal in's Dorf zur Buchhandlung, mein bestelltes Buch abholen, dann gibt es Zwischenmahlzeit, weil mein Magen doch arg knurrt. Rollern ist knieschonend, habe ich gelesen. Aber ist es ja auch.

Heute rollere ich das erste Mal mit Helm. Es ist mir zwar ein bisschen peinlich, weil ich doch recht langsam bin, aber nachher, als Kickbiker's Reward, sozusagen, kriege ich so richtig Speed drauf und das ist schon saugefährlich ... wenn ich so hinter dem Lenker, geduckt und mit angelegten Flügelchen voll aerodynamisch den Berg hinunter brause. 2,5 km, direktemong bis vor meine Haustüre ... okeeeeeh ... das letzte Stück ist es wieder flach und ich muss treten, aber bis zum Huckel schaffe ich, sogar bis auf den 'Gipfel' und bekomme noch einmal Schwung für ein paar Meter, aber die restlichen 285 Meter muss ich dann doch kicken. 

Ich bin gut drauf. Das Laufen hat geholfen und so schaffe ich, ohne zu schieben, meine Runde zu drehen. 7,5 km! Sogar an der Anhöhe halte ich durch. Immerhin 500 Meter geht es bergauf. Eine Fotopause wäre jetzt fein, aber das verbiete ich mir. Wäre doch gelacht, wenn ich das nicht schaffen würde und so schiebächze ich mich mit Tempo 2,4 km/h hauptsächlich linksbeinisch tretend den Berg hinauf. Gibt dann zwar nur links einen Knackarsch, aber egal, die Körperhälften sind eh nie identisch. Wie dem auch sei, ich schaffe das, ich schaffe das, ich schaffe das ... und irgendwann bin ich oben. Yiiiiieeee_haaaaaaa! Jetzt geht es, wie schon erwähnt ordentlich bergab! Nochmal Yiiiieeee_haaaaaaaa!

7,4 km - 10,5 km/h, Zeit: 42:19 Min., Puls ø 140 - Max. 172

Kommentare:

  1. Liebe Irina,
    voll cool das Teil :-)
    Und voll ansteckend deine gute Laune :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      da sage ich doch 'Danke schön' und mache artig ein Knickschen ... autschi ... *lach* ...
      Viele Grüße,
      Irina

      Löschen
  2. Hi Irina,
    da hat sich die Geduld für Kartoffelbrei doch ausgezahlt. Und wenn er jetzt wieder öfter an die Luft kommt, bekommst du ordentlich straffe Muskeln.
    Grüsse aus dem Pott
    Betti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Betti,
      es ist immer noch ein Angang, mit Kartoffelbrei auszureiten, weil ich immer noch im Kopf habe, dass es so fürchterlich anstrengend ist. Ist es aber eigentlich gar nicht. Ich muss nur dran denken, das nicht zu vergessen :-)
      Viele Grüße vom Pott-Rand
      Irina

      Löschen
  3. Liebe Irina,
    wie schon beim letzten Post geschrieben, Alternativtraining ist immer super. Und bei deinem Fuhrpark hast du ja genügend Auswahl. :D
    Und Geschwindigkeitsrekorde beim rollern sind ja schon mal ein toller Anfang! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      hihi, ja Geschwindigkeits-Rekorde beim bergauf fahren. Immerhin knapp über 2 km/h ... aber immerhin habe ich es erstmals geschafft, NICHT zu schieben, auch, wenn das schneller gegangen wäre. Boah, ich bin mit dem Roller schon mal mit über 30 Sachen bergab gerast. Das ist so geilo ... *fett grins* ...
      Viele Grüße,
      Irina

      Löschen
  4. Hach. Kartoffelbrei. Der ist eh das edelste und schönste und von mir am heißesten beneidete Gefährt(e) unter Deinen Gefährten.

    Jia You!

    Cheers,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corinna,
      Toffi ist ja auch schön und edel und wäre bestimmt ein idealer Begleiter für dich. Aber ob man damit diese Line Dinger bezwingen kann, wage ich zu bezweifeln :-)
      Viele Grüße in den Urwald,
      Irina

      Löschen
  5. Hallo Irina,
    wenn du das Buch gelesen hast, fände ich schön, wenn du schreibst, wie es dir und warum gefallen hat ;)
    Gruß, Lizzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      ja, gerne, kann aber noch etwas dauern, weil ich gerade noch drei andere Bücher lese :-)
      Viele Grüße,
      Irina

      Löschen
  6. Liebe Irina,
    och, der Asymetrie des Gesäßes kannst Du entgegenwirken, indem Du genau diese Tour nochmals machst, und dann mit dem anderen Bein anstößt ;-) Bringt auch den doppelten Trainingseffekt für die Ausdauer!
    Viel Spaß beim Lesen, ist ja das richtige Wetter dazu!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      aber echt, das richtige Lesewetter ... hmpfff ...
      Ach irgendwann schaffe ich bergauf auch mit rechts, bzw. abwechselnd. Ich war ziemlich frergeizig (froh und ergeizig), überhaupt da hoch zu kommen, ohne zu schieben.
      Viele Grüße,
      Irina

      Löschen
  7. Ha ! Nur links einen Knackarsch ?
    Dann musst du immer aufpassen, wie rum du dich hinstellst, wenn z.b. fotografiert wird usw.
    Vielleicht hast du eine Schwester, die immer mit rechts anschiebt und ihr könnt euch immer direkt nebeneinanderstellen ?
    *überleg*
    Ich würde überwiegend mit rechts strampeln. Bist du Linkshänderin oderso ?
    Cool ist der Kartoffelbrei schon irgnswie !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber MIC,
      jepp, Linkshänderin und ob meine Schwester links oder rechts kicken würde, weiß ich gar nicht, ich vermute aber mal, auch links und als armes Sandwich-Kind stehe ich auf Fotos eh immer in der Mitte ... außer, wenn es nach der Größe geht ... hmpfff ...
      Ohja, Kartoffelbrei ist schon sehr cool und man erregt immer Aufsehen ... was natürlich ziemlich blöd ist, wenn an völlig erledig aus dem letzten Loch pfeift :-)
      Viele Grüße,
      Irina

      Löschen
  8. Liebe Irina,
    jetzt mach ich mir langsam Sorgen um dich. Du hast hier schon ne Weile nix mehr gepostet. Ich hoffe es geht dir gut :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      lieb von dir, dass du fragst, aber alles ok :-)
      Viele Grüße,
      Irina

      Löschen